Dorferneuerung muss wieder Thema sein

Aktuell

Herdorfer SPD schaute sich im Ortsteil Dermbach um und befand, dass die Dorferneuerung weiterverfolgt werden sollte.

Endlich konnten die Mitglieder der Herdorfer Stadtratsfraktion und Vorstand der SPD die Einladung ihrer Genossen vom Ortsbeirat Dermbach durch den stellvertretenden Ortsvorsteher Armin Pietz Folge leisten. Man traf sich auf dem zentralen Punkt Dermbachs, an der Turnhalle. Dieser Platz vor der Turnhalle strahlt, so der Eindruck der Genossen, einen Charme von Großzügigkeit und Langeweile aus. Dieser zentrale Platz, das Herz des Gemeinschaftslebens ist sicher ein Ort für vielfältige Nutzung, wie kostenloser Raum der Geschäftigkeit, als Busparkplatz und –wendeplatz, als LKW-Abstellplatz, Lagerplatz und sicher auch manchmal notwendiger Festplatz. Für die SPD deshalb auch ein Raum der Gestaltung des vorstädtischen Lebens. Schon vor 13 Jahren wurden Vorschläge zur Dorferneuerung Dermbachs in einem Projekt der Universität Siegen gemacht, das aber in der Schublade verschwunden ist und jetzt wieder herausgeholt werden sollte. Viele Vorschläge wären zukünftig bedenkenswert. Genau da möchte die SPD ansetzen. Beim Besuch der erneuerten Turnhalle, der „Guten Stube“ von Dermbach war man überrascht welche Leistungen von der Ortsgemeinschaft erbracht wurden. Die Halle wurde wahrlich zur „Guten Stube“ des Ortsteils. Der Anbau über Jahre in der Freizeit erstellt ergänzt den modernisierten und renovierten Altbau der Turnhalle in hohem Maße. Dadurch ist eine erweiterte Nutzung für nicht sporttreibende Vereine ermöglicht worden. Nicht desto Trotz ist es, wie die Genossen feststellen konnten, notwendig das Gebäude weiter zu formen, um in einem Ortsteil ohne geeignete Großräume Möglichkeiten zu schaffen Vereinstätigkeiten zu ermöglichen und zu gewährleisten. Die Stadtratsfraktion und Vorstand der SPD und auch mögliche Mitglieder einer Verbandgemeinderatsfraktion der SPD wird und werden sich für eine Weiterführung einer Dorferneuerung Dermbachs einsetzen und wohlwollend begleiten. Wie die Dermbacher sagen:“ Et es nien su schüen wie en Dermich“

 
 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 273705 -